Ticker

Asylanten: ab in die Produktion!

BERLIN. Vor dem Hintergrund der aktuellen Masseninvasion von sogenannten „Flüchtlingen“ hat die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen im Bundestag gefordert, die „Willkommenskultur“ zu einer „Willkommensinfrastruktur“ auszubauen (Antrag 18/7653 „Arbeitsmarktpolitik für Flüchtlinge – Praxisnahe Förderung von Anfang an“).

Um die Chancen zu nutzen, die die „Flüchtlinge“ mit sich brächten, um den „demographischen Wandel abzumildern“, müsse für die Zukunft „unverzüglich“ der Grundsatz gelten: „Die Flüchtlinge müssen so schnell wie möglich in die Betriebe“.

Zu diesem Zweck soll zukünftig u.a. das momentan noch bestehende Arbeitsverbot für „Flüchtlinge“ in Erstaufnahme-Einrichtungen entfallen. Während einer Beschäftigung sollen zudem alle Asylsuchenden auch dann eine Aufenthaltserlaubnis erhalten, wenn sie aus sicheren Herkunftsstatten kommen.

Stellvertretend für die Fraktion wurde der Antrag von Katrin Göring-Eckardt und Dr. Anton Hofreiter unterzeichnet. (jsc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: