Ticker

„Hasssymbol im Internet“

Anetta Kahane

Wie die „Märkische Oderzeitung“ am heutigen Dienstag meldet, soll die Berliner „Amadeu-Antonio-Stiftung“ in den vergangenen Wochen zunehmenden „Bedrohungen“ ausgesetzt sein.

Vor allem die Vorsitzende der Stiftung, Anetta Kahne, werde zum „Hasssymbol im Internet“. Ihre Stasi-Vergangenheit („IM Viktoria“) spiele „den Rechten“ dabei in die Hände.

Auslöser sei eine europaweite Initiative gegen „Hassrede im Netz“, die Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Anfang des Jahres gestartet hatte und die von der „Amadeu-Antonio-Stiftung“ unterstützt wird. Angesichts der „ausufernden Hetze gegen Flüchtlinge“ in den sozialen Netzwerken hatte der SPD-Politiker eine „Task-Force“ einberufen, die politische Strategien im Umgang mit rechtswidrigen Online-Botschaften ausarbeiten soll.

Ausgerechnet die „Amadeu-Antonio-Stiftung“ sei dabei „beratend tätig“. Auf einschlägigen Portalen sei nun von „Gedankenpolizei“ und „Facebook-Stasi“ die Rede, die durch Zensur und Löschen die Meinungsfreiheit einschränke.

 

Hintergrund-Informationen:

Mit dem Ziel „eine demokratische Zivilgesellschaft zu stärken, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet“, unterstützt die u.a. über das BMFSFJ finanzierte „Amadeu Antonio Stiftung“ nicht nur zahlreiche Projekte in Deutschland (z.B. „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, „Bürgerstiftung Barnim Uckermark“, „Kanaltheater – radikal bunt“), sondern engagiert sich darüber hinaus auch auf internationaler Ebene:

So besteht z.B. eine Mitgliedschaft beim globalen Netzwerk WINGS (Worldwide Initiatives for Grantmakers Support), das sich für „globale Philanthropie“ einsetzt und u.a. von der Rockefeller Foundation und von der C&A Foundation finanziert wird. Die Rockefeller Foundation unterstützt wiederum das Migration Policy Institute (MPI), ein „think tank“, der Büros in Washington DC und Brüssel unterhält und der sich das „Management of Migration“ zur Aufgabe gemacht hat.

Siehe auch folgende Beiträge:

Tratschen mit Tante Victoria

„Rassismus“ – Analyse eines politischen Kamfbegriffes

2 Kommentare zu „Hasssymbol im Internet“

  1. Edmont Dantes // 28. Oktober 2016 um 23:28 // Antwort

    Stasi ist eine Verbrecher Organisation die besonders den Terror in die Welt getragen hat !
    Das wird besonders in der EU und der Finanzargentur GmbH gefördert , denn wie Terror
    ist Raub , Mord und Krieg ihr Geschäft die Diktatur und Ausbeutung der Völker , wer hier
    von humanen Einrichtungen träumt – der irrt gewaltig , es ist eine Mafia !

    Gefällt mir

  2. Edmont Dantes // 28. Oktober 2016 um 23:33 // Antwort

    Seit 1989 bestimmen Sie Raub , Mord , Terror und Krieg und suchen unter CDU – EU bereits seit 1994 den Atomkrieg – im Klartext – SEIT 1990 WERDEN ALS AGGRESSOR KRIEGE GEFÜHRT !

    Gefällt mir

1 Trackback / Pingback

  1. Schulz, Kahane und Opolka fahren zum Willkommens-Klatscher-Kongress nach Dresden – DER SPREERUF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: