Ticker

Diskussion mit einem Störer

Diskussion während einer Kundgebung am 21. Mai 2016 in Eberswalde

Der stellvertretende Vorsitzende der Nationaldemokraten, Ronny Zasowk, hat am heutigen Sonnabend in Eberswalde (LK Barnim) eine Rede zum Thema „Asylkrise“ bzw. Massenzuwanderung gehalten. Wörtlich meinte Zasowk:

„Wir sagen auch: ja, zeitweise Zuflucht für diejenigen, die tatsächlich politisch verfolgt werden, kann gewährleistet werden. Was aber nicht zugelassen werden darf, ist eine Massenzuwanderung über das Asylticket in den deutschen Sozialstaat. Das führt nämlich in der Konsequenz dazu, dass der Sozialstaat irgendwann nicht mehr finanzierbar sein wird.“

Im Verlauf der Rede kam es zu einer Störung: Trotz der zunächst aggressiv wirkenden Pöbelei eines farbigen jungen Mannes, zeigte sich Zasowk spontan gesprächsbereit. Wörtlich meinte Zasowk: „Auch Du bist hier nicht willkommen, aber Du kannst gerne einen Dialog mit mir führen“. Tatsächlich kam es im weiteren Verlauf dann zu einem durchaus fairen und interessanten Austausch der unterschiedlichen Argumente und Positionen (>>> Video). (jsc)

2 Kommentare zu Diskussion mit einem Störer

  1. Andreas R. // 21. Mai 2016 um 15:26 // Antwort

    Gut das die Polizei so schnell da war 👍

    Gefällt mir

  2. Das amüsante daran ist, das der Störer von seinen Genossen wären der Diskussion ausgepfiffen wurde. Mit der Toleranz haben es diese gestörten Störer wohl nicht so.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: