Ticker

Das Armutszeugnis der Spaltpilze

Holocaust-Mahnmal in Berlin (Archiv-Bild)

von Jörg Schröder //

Im Medienprojekt SPREERUF konzentrieren wir uns normalerweise auf das Geschehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Doch die Nachrichten, die uns heute aus Baden-Württemberg erreichen, machen es erforderlich, dass wir uns zur Abwechslung auch einmal ein bisschen mit den Sorgen und Nöten des Stuttgarter Landtags befassen…

Nun ist es also passiert: die AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag hat sich im Zusammenhang mit der aktuellen „Antisemitismus-Debatte“ in zwei Teile zerlegt. Dieser Vorgang ist ein unerbittliches Armutszeugnis, sowohl für diejenigen, die noch immer nicht begriffen haben, dass Begriffe wie „Rassismus“ und „Antisemitismus“ Kampfbegriffe des politischen Gegners sind, auf die man sich niemals einlassen sollte. Kampfbegriffe, die man stattdessen stets zurückweisen und dekonstruieren sollte!

Dieser Vorgang ist andererseits auch ein fatales Armutszeugnis für diejenigen bizarren Schlauberger, denen offenbar entgangen ist, dass es einem Himmelfahrtskommando gleicht, die Überwindung des weltweit mächtigsten Tabus ohne Not – und noch dazu zu einem eher ungünstigen Zeitpunkt – auf die Tagesordnung zu katapultieren. Hallo da draußen, wer von euch tollen „Experten“ repräsentiert denn nun die echte AfD?

Wie auch immer. Sollte ab heute ein über Baden-Württemberg hinausgehender, bundesweiter Spaltungsprozess der AfD eingeleitet werden, würde das Freudengeheul der destruktiven Kräfte gigantisch und grenzenlos sein. Denn damit wäre eine fatale Entwicklung eingeleitet worden, die angesichts der weit vorgerückte Stunde unweigerlich zu einem erneuten, und blutigen Bürgerkrieg in Mitteleuropa führen müsste. Der parlamentarische Weg zu einer politischen Wende wäre dann in letzter Minute voraussichtlich gescheitert.

2 Kommentare zu Das Armutszeugnis der Spaltpilze

  1. Hallo?! Friedlich kann schon lange nichts mehr in diesem land geändert werden! Letztes jahr „bereicherten“ uns Schlagartig 2 Millionen Orientalen, dieses jahr werden es erneut mind eine Million, das Fass ist übervoll, es steht kurz vorm bersten! Bis zur nächsten Bundestagswahl ist noch über ein Jahr hin, und selbst dann müsste die AfD über 50% erreichen, um regierungsfähige Mehrheit zu werden, sehr unwahrscheinlich. Und sollte das tatsächlich der Fall sein, wird die AfD kaum gsetze ändern können, da der Bundesrat, die Bundesländer von den etablierten parteien kontrolliert werden, sodass sie jedes Gesetz kippen können. Unsere Demokratie ist völig handlungsunfähig und in Bürokratie erstickt. Dieses ganze BRD System muss untergehen, um Platz für einen neuen deutschen Staat zu schaffen, am besten zusammen mit Österreich.

    Gefällt mir

  2. Eberswalder // 5. Juli 2016 um 22:30 // Antwort

    @ Richard: genau so ist es; im Rahmen des derzeit noch herrschenden Parlamentarismus sind die grundlegenden Probleme nicht mehr zu lösen. Es müssen ganz neue Wege beschritten werden…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: