Ticker

Internationale Asyl-Lobby spinnt Netz in Berlin

David Miliband. Bildquelle: flickr/victoria macdonald

von Max Briese //

Asyl-Lobbyismus – Das „International Rescue Committee“ (IRC), eine Nichtregierungsorganisation mit Hauptsitz in New York, gründet zwecks Einflussnahme auf die globale Migrationspolitik weltweit immer mehr Außenposten. So soll nach Angaben der Online-Ausgabe der Berliner Zeitung vom 13. September „in diesen Tagen“ auch ein deutsches Büro in Berlin eröffnet werden.

Das IRC wurde 1933 auf Initiative des weltbekannten Physikers Albert Einstein gegründet und sollte zunächst den aus Deutschland nach Amerika emigrierten Juden helfen. Später setzte sich die Organisation vordergründig auch für Flüchtlinge anderer Länder ein. Derzeit wird die Organisation vom jüdisch-stämmigen, ehemaligen britischen Außenminister David Miliband geleitet.

Das IRC und sein Präsident pflegen dabei durchaus auch Kontakte zu Personen und Stiftungen, denen es im Zusammenhang mit der „Flüchtlingsarbeit“ wohl nicht nur um rein humanitäre Motive gehen dürfte. So unterhält David Miliband beispielsweise sehr freundliche Kontakte zum US-Milliardär und Bilderbuch-Kapitalisten George Soros (gebürtig György Schwartz), der mit seinem Flüchtlingsnetzwerk, zu dem u.a. auch die deutsche Stiftung PRO ASYL zählt, die Flucht aus dem Nahen Osten und Nordafrika mitorganisiert.

Erst dieses Jahr sicherte Soros finanzielle Unterstützung bei der Flüchtlingshilfe zu. Er sprach davon, einen Betrag von 500 Millionen Dollar im Kampf gegen die Flüchtlingskrise bereitstellen zu wollen, von dem sicher auch das IRC profitieren dürfte. Denn immerhin arbeitet Soros u. a. mit dieser Organisation eng zusammen. Die Vernetzung des IRC mit dem Raubtierkapitalismus wird dabei auch noch an anderer Stelle sichtbar: So befinden sich sowohl das IRC als auch die von Soros initiierte „Open Society Foundation“ unter den wichtigsten Spendern des amerikanischen „Migration Policy Institute“ (MPI). Mit dabei sind übrigens auch die deutsche Bertelsmann Stiftung sowie die Rockefeller Foundation.

Bereits an diesem Beispiel zeigt sich das eng verwobene Zusammenspiel zwischen „humanitären“ NGOs einerseits und internationalen Finanzakteuren andererseits. Durch die Eröffnung eines Büros in Berlin verspricht sich das IRC wohl einen noch besseren Einfluss auf die bundesdeutsche Politik. Vor dem Hintergrund der fehlenden Souveränität der Bundesrepublik dürfte dies auch sehr leicht gelingen. Zusammen mit dem Hollywoodstar George Clooney hatte sich David Miliband bereits Anfang des Jahres mit Angela Merkel in Berlin getroffen, um über die Flüchtlingsproblematik zu beraten und um finanzielle Zuwendungen zu akquirieren.

 

1 Trackback / Pingback

  1. Familiennachzug von „Flüchtlingen“: Bereits jetzt warten im Nahen Osten 110.000 Antragsteller auf ein Familien-Visum zur Einreise in die BRD – DER SPREERUF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: