Ticker

Heldengedenken 2016 – „Wir starben auf dass Deutschland lebe, so lasset uns leben in Euch!“

Das Bild zeigt das im Jahr 1925 im Beisein von Reichspräsident von Hindenburg feierlich enthüllte Kriegerdenkmal des Königin Augusta Garde-Grenadier-Regiments Nr. 4 auf dem Neuen Garnisonfriedhof in Berlin-Neukölln.

Ein Kommentar zu Heldengedenken 2016 – „Wir starben auf dass Deutschland lebe, so lasset uns leben in Euch!“

  1. „Seit Jahren wenden sich die offiziellen Veranstaltungen zum Volkstrauertag gegen den Sinn und Zweck, der ihnen ursprünglich zugedacht war. Statt der Trauer um die eigenen Toten, die durch Krieg und Gewaltherrschaft umgekommen sind, geht es um Schuldbekenntnisse und Bußexerzitien, die in der Aufforderung münden, „gerade wir als Deutsche“ müßten „Lehren“ aus der Geschichte ziehen. Diese bestehen in der Akklamation einer Politik, die die Grundlagen des eigenen Landes unterminiert.“ Thorsten Hinz
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/gesinnungskitsch/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: