Ticker

Mehr als 5000 Türken stellten im Jahr 2016 Asylantrag

Archiv-Bild (pro-kurdische Demonstration 2016 auf dem Alexanderplatz in Berlin)

Wie der Deutsche Bundestag gestern mitteilte (hib4/2017), haben vom 1. Januar bis zum 30. November letzten Jahres 5.166 türkische Staatsangehörige in Deutschland einen formellen Asylantrag gestellt. Der Anteil der Kurden lag dabei bei 76,4%.

Zwar wurden lediglich sechs Antragsteller als asylberechtigt anerkannt. Dennoch wurden 72 Personen als „Flüchtling“ anerkannt (§3 AsylG). Weitere 20 Personen erhielten „subsidiären Schutz“ (§4 AsylG). Bei weiteren 15 Personen wurde eine „Abschiebungsverbot“ (§60 AufenthG) festgestellt.

Insbesondere vor dem Hintergrund des EU-Türkei-Abkommens, in dem die Türkei als ein „sicheres Drittland für Flüchtlinge“ ausgewiesen wird, werfen diese Zahlen kritische Fragen auf. (sst)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: