Ticker

Liebe Willkommensklatscher*Innen,

Immer wieder versuchen „Autonome“ bzw. „antideutsche Linke“ genehmigte Bürger-Demonstrationen und Bürgerproteste zu stören und zu verhindern. Das Bild zeigt eine typische Szene anlässlich einer AfD-Demonstration am 7. Nov. 2015 in Berlin.

von SPREERUF //

Liebe Willkommensklatscher*Innen,

inzwischen ist allgemein bekannt, dass „Weltoffenheit“ für euch etwas sehr, sehr wichtiges bedeutet. Doch was meint ihr eigentlich damit? Die Offenheit für Völkerverständigung und internationale Kooperation? Schön wär’s. Wenn ihr „Weltoffenheit“ fordert, dann geht’s euch im Kern doch um etwas ganz anderes, oder? Nämlich um die „Überwindung“ der Völker zugunsten der alten marxistischen Utopie von der „Menschheit in einer Gesellschaft“. Ihr nennt das „Fortschritt“.

In den letzten Jahren hat sich manch einer den Kopf über die Gründe für euren merkwürdigen, ewig gestrigen Universalismus zerbrochen. Und klar ist: Es ist für viele von euch einfach nur der tief verinnerlichte Hass auf das Eigene, der euch antreibt. Doch wahr ist auch: viele von euch linken Willkommensklatscher*Innen haben von „dem Eigenen“ längst gar keine Ahnung mehr. Als Fleisch gewordenes Resultat der Formlosigkeit irrt ihr mit euren Nasenringen nomadenhaft durch die steinernen Labyrinthe der Städte, heimatlos und verbittert, voller Hass gegen die starken Stufungen alter Kultur, zu der ihr in euren „Schulen ohne Rassismus“ niemals wirklich Zugang hattet.

Was euch allen zusammen bleibt, ist die panische Angst vor den „Nazis“. Es ist letztlich die Angst vor denjenigen, die euch den Spiegel eures hedonistisch verkommenen und verfehlten Daseins vorhalten. Ein dekadentes Dasein, für das ihr euch in euren links-grün versifften, schwul-lesbischen Transgender-Kiezen innerlich zutiefst schämen werdet. Und als ortlose Kinder des Asphalts könnt ihr daher auch gar nicht genug „refugees“ begrüßen und beklatschen, kommen euch diese ebenfalls entwurzelten Gestalten doch wie gerufen, um den „Nazis“ zu zeigen, dass sie in Deutschland „nie wieder“ eine Chance haben.

Irgendwie nur dumm für euch, dass ihr dann wohl die ersten sein werdet, die unter denjenigen „refugees“, die zum Islamismus neigen, am meisten leiden werdet. Es sei denn, diese Entwicklung kann in letzter Stunde noch gestoppt werden… Aber wisst ihr was, liebe deutsche Willkommensklatscher*Innen? Bitte macht einfach nur so weiter wie bisher! Denn egal bis zu welchem Ausmaß die Entwicklung noch gehen wird: Wir werden auch ohne euch eine neue Staatenordnung und eine neue Solidargemeinschaft aufbauen. Und während wir mit diesem Aufbau beschäftigt sind, werden wir ab und zu mal nachschauen, wie viele von euch noch da sind.

Bis dahin grüßt euch herzlich

Euer Spreeruf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: