Ticker

Kameruner bedrängt Frauen sexuell und verbarrikadiert sich in Asylheim

BRANDENBURG/HAVEL – Wie die Polizeidirektion West der Brandenburger Polizei gestern mitteilte, wurde am Mittwoch (11.01.2017) gegen 13.45 Uhr eine 46-jährige Brandenburgerin in der Steinstraße sexuell bedrängt.

Zu einem weiteren Übergriff kam es gegen 19.30 Uhr in einem Supermarkt: Eine 53-jährige Verkäuferin gab gegenüber den Beamten an, dass sie damit beschäftigt war, Waren ins Regal zu räumen, als ein Mann sie unvermittelt an das Gesäß und in den Intimbereich gegriffen haben soll.

Aufgrund der Personenbeschreibung sei in unmittelbarer Nähe ein 21-jähriger Kameruner festgestellt worden, der von Zeugen und der Geschädigten wiedererkannt wurde. Wegen der ähnelnden Täterbeschreibung ermittelt die Kriminalpolizei darüber hinaus, ob der 21-Jährige auch als Tatverdächtiger für die Tat in der Steinstraße in Betracht kommt. Der Mann sei in Gewahrsam genommen und am nächsten Morgen entlassen worden.

Später habe sich der Kameruner im Zimmer einer Asylunterkunft in Hohenstücken verbarrikadiert und es sei zu einer Notöffnung des Zimmers durch die Feuerwehr gekommen. Der Kameruner habe sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzt und sei erneut in den Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg gebracht worden. (jsc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: