Ticker

Syrischer Asylbewerber tritt 56-jähriger Frau in den Rücken

SEDLITZ – Wie die Pressestelle der Polizeidirektion Süd der Brandenburger Polizei heute mitteilt, kam es bereits vor einer Woche zu einem Zwischenfall im Oberstufenzentrum in Sedlitz (LK Oberspreewald-Lausitz): Im Eingangsbereich eines Klassenzimmers habe ein 17-jähriger syrischer Asylbewerber einer 56-jährigen Frau in den Rücken getreten. Die Frau wurde dabei verletzt und sei anschließend nicht mehr dienstfähig gewesen. Zuvor habe es disziplinarische Probleme mit dem jungen Mann gegeben. Die Kriminalpolizei habe die weiteren Ermittlungen übernommen. (sst)

4 Kommentare zu Syrischer Asylbewerber tritt 56-jähriger Frau in den Rücken

  1. Und dann wundern sich immer alle warum wir deutschen gegen Flüchtlinge sind👍….Den Typen müsste man direkt wieder abschieben.

    Gefällt mir

  2. Wahrscheinich wird er nicht abgeschoben, sondern bekommt eine teure Therapie bezahlt, weil er ja traumatisiert war… 😦 Oder er sagt einfach, die Frau war voll Fascho, das würde nach jüngster Rechtslage dann quasi automatisch die Abschiebung aus Brandenburg verhindern

    Gefällt mir

  3. Boenschen // 6. Mai 2017 um 11:47 // Antwort

    Hört denn diese furchtbare Gewalt und Aggression nie auf?? Was wird von unserem deutschen Staat, Innenministerium, Sicherheit, Beobachtung, Merkel und Konsorten, getan, um es abzuschwächen??
    Wer schlägt eine sinnvolle Vorgehensweise vor, wer weiss Rat, wer hat Erfahrungen??
    WO SIND DIE GUTMENSCHEN GEBLIEBEN??

    Gefällt mir

  4. Violet Vibes // 24. Mai 2017 um 14:51 // Antwort

    Ich (damals 50, klein, zierlich, sehr heller Typ) wurde auch in den Rücken getreten von einem aus einer Gruppe ausländisch aussehender junger Männer in einer Straßenbahn in Wien. Wahrscheinlich waren sie „Flüchtlinge“, damals (Dezember 2015) wusste ich noch nicht, dass diese frei herumlaufen durften, ich dachte es seien Jugendliche, aber ihre Sprache war weder Türkisch noch Arabisch. Vielleicht waren sie Afghanen. Sie hatten sich neben und hinter mich hingesetzt und sprachen und lachten laut. Dann – plötzlich und völlig unvermittelt – trat mich einer von hinten in den Rücken, durch den dünnen Plastiksitz. Ich lief nach hinten in Schock, die Männer lachten hämisch. Eine Frau stellte sie zur Rede, dann stiegen sie aus. Später bin ich zur Polizei gegangen, konnte nur Anzeige gegen Unbekannt machen. Ich war aber erstaunt darüber, wie ernst es die Polizei nahm. Meine Bekannten (Gutmenschen) dagegen fanden, ich sei eine Mimose und alles sei nicht so schlimm.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: