Ticker

Minderjähriger „Flüchtling“ aus dem Sudan beleidigt und misshandelt seine eigenen Betreuerinnen

LUCKENWALDE – Nach Informationen der Polizeidirektion West der Brandenburger Polizei (Polizeimeldung vom 06.03.2017) hatten bereits am Donnerstagabend die Betreuerinnen einer Jugendeinrichtung in Luckenwalde zweimal die Polizei gerufen, nachdem ein 17-jähriger Jugendlicher aus dem Sudan dort völlig ausgetickt war.

Der 17-Jährige habe zwei Betreuerinnen grundlos aufs Übelste beschimpft, Dinge auf dem Flur umhergeworfen und andere „Kinder“ aufgeweckt. Dabei habe er auch eine Betreuerin mit seinem Handy beworfen. Die Polizei habe den aggressiven Jugendlichen in Gewahrsam genommen.

Am Freitagmorgen, kaum aus dem Gewahrsam entlassen, habe der 17-Jährige in der Wohneinrichtung erneut einen Streit angefangen. Eine Mitarbeiterin habe er in den Würgegriff (Schwitzkasten) genommen. Erst die wiederum hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den rabiaten jungen Mann davon abbringen. Selbst im Beisein der Polizeibeamten beleidigte und beschimpfte er die Heimangestellten und drohte Ihnen in englischer Sprache auch, sie umzubringen.

Zur Verhinderung der weiteren Begehung von Straftaten, nahmen die Polizeibeamten den 17-Jährigen erneut in Gewahrsam. Eine Heimmitarbeiterin musste sich ärztlich behandeln lassen. Gegen den Jugendlichen wird nun wegen Beleidigung und Körperverletzung ermittelt. (jsc)

2 Kommentare zu Minderjähriger „Flüchtling“ aus dem Sudan beleidigt und misshandelt seine eigenen Betreuerinnen

  1. Katja Winkler // 7. März 2017 um 18:18 // Antwort

    Na, das ist doch klasse.
    Wahrscheinlich ist der gute ‚Junge‘ in Wahrheit schon wesentlich älter.
    Aber klar…
    Sind ja alle schwer traumatisiert…

    Gefällt mir

  2. Schumacher Dennis // 9. März 2017 um 20:18 // Antwort

    pssssst nix sagen wir sind doch alle nazis nur noch wie wir heißen ist noch geheim…. scheiße ich hab mich endtarnt sch**** wie konnte das passieren 😉

    Gefällt mir

1 Trackback / Pingback

  1. Terror, Morde, Messer-Angriffe: Ein ganz normaler März in Merkel-Deutschland – OLIVER JANICH INVESTIGATIV – Troja einst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: