Ticker

Gesunder Pulsschlag oder doch eher ein Kammerflimmern? – „Für Europa geht es jetzt um alles!“

Kundgebung der Initiative "Pulse of Europe" am 02.04.2017 in Berlin

BERLIN – Die Initiative „Pulse of Europe“ hat am gestrigen Sonntag erneut (zum achten Mal) eine Kundgebung auf dem Berliner Gendarmenmarkt abgehalten, um ganz im Sinne der etablierten Parteien „für ein friedliches, geeintes Europa ohne Grenzen“ zu demonstrieren. Um 14.00 Uhr hatten sich unmittelbar vor dem Konzerthaus ca. 3.000 Teilnehmer versammelt (dpa spricht von 7.000).

Die nächste Etappe von „Pulse of Europe“ sei die Wahl in Frankreich: „Wir dürfen nicht zulassen, dass eine anti-europäische Kraft wie Marine Le Pen Präsidentin von Frankreich wird. Wir müssen auf die Straße und zeigen, dass wir pro-europäisch sind. Bringt Europa wieder positiv in die öffentliche Debatte!“, hieß es im Beitrag eines Redners. Angesprochen wurde auch die Frage nach der Finanzierung der Veranstaltungen: „Ihr mit euren Spenden finanziert das alles“ rief eine Rednerin der begeisterten Menge zu.

In einem Flugblatt von „Pulse of Europe“ war zu lesen: „Wenn nicht alle, denen Europa wichtig ist oder die auch nur davon profitieren, aktiver werden und wählen gehen, droht die europäische Union in Kürze zu zerfallen. Die kommenden Wahlen in Frankreich und Deutschland sind von existenzieller Bedeutung. Für Europa geht es jetzt um alles!“

Für eine anfängliche Störung der Veranstaltung sorgte ein einzelner, stark pigmentierter Mann, der die Europafreunde mit einem Schild mit der Aufschrift „Die Zionisten regieren die Welt, nicht Trump und nicht Merkel“ provozierte. Der Mann erhielt durch die zunächst etwas ratlos wirkende Polizei offenbar einen Platzverweis. (jsc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: