Ticker

„Nur Gesindel“ – Wenn getroffene Hunde bellen

Nicolaus Fest (AfD) beim Extremismus-Kongress der AfD am 18. März 2017 in Berlin. Bild: flickr/metropolico

Strafanzeige gegen den AfD-Politiker Nicolaus Fest – Der Türkische Bund Berlin-Brandenburg (TBB) hat in einer Pressemitteilung vom 30. März 2017 angekündigt, Strafanzeige gegen den AfD-Politiker Nicolaus Fest zu stellen.

Stein des Anstoßes: Fest hatte in seinem Blog in Anlehnung an ein Zitat von Max Frisch („wir riefen Gastarbeiter, aber bekamen Menschen“) am 23. März geschrieben: „Wir riefen Gastarbeiter, bekamen aber Gesindel“.

Die Sprecherin des TBB, Ayse Demir, erklärte: „Hier wird in widerwärtiger Art und Weise zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgerufen. Dieser offen zur Schau gestellte Rassismus ist unerträglich und muss von allen demokratischen Kräften entschieden bekämpft werden.“

Demirs hysterische Strafanzeige wird jedoch kaum Aussicht auf Erfolg haben. In der Vergangenheit hatte die Berliner Staatsanwaltschaft ähnliche Verfahren zu Thilo Sarrazin sang- und klanglos eingestellt.

Inzwischen wird der Begriff „Rassismus“ ohnehin von immer mehr Menschen als kulturmarxistischer, gegen die vorwiegend nordischen Völker Europas in Stellung gebrachter Kampfbegriff erkannt und dementsprechend zurückgewiesen.

Nicolaus Fest (*1962) ist der Sohn von Joachim C. Fest (08.12.1926 – 11.09.2006), der insbesondere durch seine große Hitler-Biographie im Ullstein-Verlag (1987) bekannt geworden war. (jsc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: