Ticker

Zigeuner in Berlin – Zum Internationalen Tag der „Sinti und Roma“ kündigt der Berliner Senat „Antidiskriminierungsstrategien“ für „diese Menschen“ an

Zigeuner in Berlin (Archivbild)

BERLIN – Der heutige 8. April gilt offiziell als der „Internationale Tag der Sinti und Roma“. Dazu erklärte die Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Elke Breitenbach (DIE LINKE) in einer Pressemitteilung vom 7. April 2017:

„Keine Diskriminierung und Ausgrenzung von Sinti und Roma. Dafür machen wir uns stark. Die Sinti und Roma müssen ein selbstbestimmtes Leben führen und gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Wann immer diese Menschen diskriminiert, herabgesetzt oder benachteiligt werden, werden wir deutlich machen, dass wir Antiziganismus nicht tolerieren und jeder Form von Rassismus aktiv entgegentreten. Gemeinsam mit den Selbstorganisationen der Sinti und Roma werden wir Antidiskriminierungsstrategien entwickeln, die die Lebenssituation der Menschen verbessern.“

Der „Integrationsbeauftragte“ des Berliner Senats Andreas Germershausen dazu: „Wir brauchen mehr Chancengleichheit und Selbstbestimmung von Sinti und Roma und ein friedvolles Zusammenleben aller Berlinerinnen und Berliner. Wir müssen im toleranten Berlin Diskriminierung und Ausgrenzung von Sinti und Roma entschieden entgegentreten. Durch die Berliner Strategie von 2012 und den vom Integrationsbeauftragten koordinierten Aktionsplan zur Einbeziehung ausländischer Roma konnte die Lage vieler zugewanderter Roma bereits verbessert werden. Diesen Aktionsplan werden wir weiterentwickeln.“ (jsc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: