Ticker

Unvermittelte Messerattacke: „Syrischer Mitarbeiter“ greift 64-jährige Geschäftsfrau an und verletzt sie erheblich

HERZBERG – Nach Information der Brandenburger Polizei (Polizeidirektion Süd, Meldung vom 29.06.2017) kam es am Mittwochabend (28.06.2017) in Herzberg (LK Elbe-Elster) gegen 18.30 Uhr zu einem Angriff auf eine 64-jährige Inhaberin eines Friseursalons.

Ihr 39-jähriger syrischer Mitarbeiter griff sie unvermittelt mit einem Messer an und verletzte sie erheblich. Die Frau musste operativ versorgt werden und befindet sich in stationärer medizinischer Behandlung. Lebensgefahr besteht nicht. Durch das Eingreifen eines 22 Jahre alten Landsmannes des Angreifers wurde wahrscheinlich Schlimmeres verhindert. Der Tatverdächtige konnte durch die Polizei vorläufig festgenommen werden.

Die Ermittlungen wegen des versuchten Tötungsdeliktes werden durch die Mordkommission der Polizeidirektion Süd unter Leitung der Staatsanwaltschaft Cottbus geführt, die gegen den Beschuldigten den Erlass eines Haftbefehles beantragen wird. (sst)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: